Himalaya Berge
Himalaya Berge
Yoga /Meditation- Time out in den Himalayas
“The Body is your Temple. Keep it pure and clean for the soul to reside in!” ( B.K.S. lyengar) Die Ursprünge des Yogas findet man im Hinduismus und im Buddhismus. Das Individuum wird hier als ein Reisender im Wagen des materiellen Körpers gesehen. Der Wagen ist der Körper, der Kutscher der Verstand, die fünf Pferde die fünf Sinnesorgane, der Fahrgast die Seele, und das Geschirr heißt im Indischen „Yoga“. Das Wort "Yoga" an sich bedeutet "die Vereinigung" zwischen Körper und Geist. Wie der Name verrät geht es also darum die Gedanken und den Körper zu vereinen. Yoga beinhaltet sowohl verschiedene Dehn-, Bewegungs- und Atmungsübungen als auch Entspannungs- und Meditationstechniken. Es ist der perfekte Ausgleich für einen stressigen und aufregenden Alltag. Die Kulisse der Himalaya-Berge in unserem Programm wird Ihnen zusätzlich ein unvergessliches Erlebnis bescheren!

 

Dauer: 10 Tage
Aktivitäten: Uttarkashi
Bester Reisezeitraum: März
Schwierigkeitsgrad:

Preise (gültig bis zum 30. April 2010):
Doppelzimmer:US$ 0 Einzelzimmer:US$ 0
Inlandsfüge:      
Flugpreis: US$ 0 Flugsektor:
 
Tag 1: Delhi -Rishikesh
Morgens fahren Sie nach Rishikesh (225 km) und halten in Haridwar. Rishikesh ist als "Tor zum Himalaya" bekannt und das Zentrum des Yogas & der Meditation. Am Nachmittag besichtigen Sie die verschiedenen Ashram Tempel. Übernachtung im Hotel.

Tag 2: Rishikesh - Uttarkashi
Morgens brechen Sie (155 km) nach Uttarkashi auf. Uttarkashi liegt an den Ufern des Bhagirathi Flusses auf einer Höhe von 1352 m über dem Meeresspiegel. Auch in Uttarkashi findet man einige Ashram Tempel. Nach der Ankunft checken Sie im Shikhar Nature Resort ein. Das Resort liegt nur 5 km von Uttarkashi entfernt (auf dem Weg nach Gangotri). Das Resort befindet sich inmitten etwa 4 Hektar großen, üppigen grünen Feldern umgeben von Bergen und direkt am Ufer des Bhagirathi. Es ist ein perfekter Ort für eine Auszeit vom Lärm und der Hektik des Alltags. Die erfrischend natürliche Umgebung hilft Ihnen sich voll und ganz auf sich selbst und die Meditation zu konzentrieren und mal so richtig zu entspannen.

Tag 3: Uttarkashi
Beginn des Yoga Festivals, gefolgt von Yoga- und Meditationseinheiten. Am Abend nehmen Sie am Aart (Hinduistisches Ritual) am Ufer des Bhagirathi teil. Der Bhagirathi ist ein turbulenter Himalaya-Fluss im Bundesstaat Uttarakhand, Indien. Es ist die Quelle des Ganges, dem wichtigsten Fluss Nordindiens. Er ist „der heilige Fluss“ im Hinduismus.

Tag 4: Uttarkashi
Der Tag beginnt erneut mit Yoga- und Meditationseinheiten. Am Nachmittag machen Sie eine Stadtrundfahrt, während der Sie den berühmten Tempel und den lokalen Markt besuchen. Der Vishwanath Tempel ist eine der wichtigsten Attraktionen im Wallfahrtsort Uttarkashi. Es ist ein sehr alter Tempel, der zuerst von Parasuram erbaut und später von Maharani Khaneti, der Frau des Sudarshan Shah im Jahre 1857 erneuert wurde. In diesem Tempel ist ein Dreizack mit 6 Meter Höhe und 90 cm Umfang zu bestaunen. Er ist die Attraktion in dieser Gegend. Der Sage nach wurde dieser „Trishul“ von der Göttin Durga nach dem Teufel geworfen.

Tag 5: Uttarkashi
Der Morgen beginnt erneut mit Yoga- und Meditationseinheiten. Am Nachmittag fahren Sie nach Maneri- einem schönen Ort 13 Km entfernt von Uttarkashi. Dieser Ort ist aufgrund seines neuen Damms zu einer touristischen Attraktion geworden. Von hier aus wird das Wasser nun durch einen 8 km langen Kanal zu den Turbinen nach Uttarkashi geführt. Dieser Staudamm bildete einen See, welcher die Schönheit des Ortes Maneri unterstreicht.

Tag 6: Uttarkashi
Auch dieser Morgen beginnt mit Yoga- und Meditationseinheiten Am Abend genießen Sie das kulturelle Programm, das unter anderem eine Volkstanz-Aufführung von der lokalen Bewohnern umfasst.

Tag 7: Uttarkashi
Der Morgen beginnt wieder mit Yoga- und Meditationseinheiten. Nach dem Mittag entdecken Sie die umliegende Natur zu Fuss.

Tag 8: Uttarkashi
Der Morgen beginnt mit Yoga- und Meditationseinheiten und der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 9: Uttarkashi
Heute machen Sie einen Tagesausflug zum Gangotri Tempel -unterwegs besichtigen Sie die Thermalwasserquelle. In Mitte der riesigen Himalayazedern und Nadelbäume schmiegt sich die kleine Siedlung Gangotri. Auf dem rechten Ufer des Flusses ist der heilige Ganga-Tempel, während es auf der linken Seite einige Tempel gibt, die von Hindus aus der ganzen Welt immer wieder aufgesucht werden. Der Ganga-Tempel wurde ursprünglich von Gorkha General Amar Singh Thapa von Nepal gebaut. Das Wort Gangotri strahlt Frieden und der göttliche Liebe aus und bedeutet, dass Ganga genau an dieser Stelle vom Himmel auf die Erde hinabstieg. Vor hunderten von Jahren war das gesamte Gebiet zwischen Gaumukh und Gangotri mit Gletschern bedeckt bis schließlich der Ganges an dieser Stelle entstand.

Tag 10: Uttarkashi- Rishikesh-Delhi
Heute fahren Sie morgens mit dem Bus nach Rishikesh und anschließend mit dem Zug nach Delhi zurück.


 Buchen Sie jetzt
 
Startseite
Fotoalbum
Gastbuch
Kontakt
Buchen Sie jetzt
Impressum
Wir ueber uns
Ueberblick Indien
Wissenswertes & AGBs